Canon EOS 6D Mark II – Für bessere Fotos von Anfang an!

Canon EOS 6D Mark II

von Kyra Sänger & Christian Sänger
BILDNER Verlag GmbH (Januar 2018)
360 Seiten | in Farbe | 164 x 242 mm | Hardcover
ISBN: 9783832802769
erhältlich zum Beispiel direkt im BILDNER Verlag Shop oder bei Amazon

 

LeseprobeInhaltsverzeichniseBook (PDF)eBook (ePUB)

Canon EOS 6D Mark II im EinsatzUnsere Eindrücke zur Canon EOS 6D Mark II

Knapp viereinhalb Jahre hat es gedauert, bis Canon mit der EOS 6D Mark II eine würdige Nachfolgerin der beliebten EOS 6D auf den Markt gebracht hat. Etwas tiefer, aber nur 10g schwerer ist das Gehäuse geworden, und die Kamera liegt ergonomisch betrachtet nach wie vor sehr griffig in der Hand. Toll fanden wir gleich beim ersten Auspacken den schwenkbaren Monitor, den wir bei den höher angesiedelten Vollformatkameras von Canon schon öfter schmerzlich vermisst haben. Damit erleichtert die EOS 6D Mark II die Kameraführung beim Filmen genauso wie das Aufnehmen von Makromotiven auf Bodenhöhe oder Über-Kopf-Aufnahmen bei Konzerten.

Was hat sich sonst noch so unter der dunklen Haube getan? Nun, vor allem wurde die Auflösung des Sensors auf 26,2 Megapixel erhöht, die Geschwindigkeit bei Reihenaufnahmen auf maximal 6,5 Bilder pro Sekunde angehoben und die Anzahl an Autofokusfeldern von 11 auf 45 gesteigert, was die EOS 6D Mark II unter anderem auch für Sportaufnahmen bestens präpariert. Davon konnten wir uns selbst bei verschiedenen Veranstaltungen überzeugen. Wobei zu bemerken ist, dass sich die AF-Messfelder allesamt ziemlich eng in der Bildmitte tummeln. Es wird also bei statischen Motiven des Öfteren notwendig sein, die Schärfe über die Bildmitte einzustellen, sie mit halb gedrücktem Auslöser zu speichern, die Kamera auf den gewünschten Bildausschnitt zu schwenken und dann erst auszulösen – was, nach ein wenig Eingewöhnen, aber auch zügig von der Hand geht. Dazu erfahren Sie im Laufe unseres Buches noch mehr. Bei Motiven in Bewegung muss der Bildausschnitt nachträglich gegebenenfalls etwas beschnitten werden, um das Hauptmotiv aus bildgestalterischer Sicht aus der Mitte zu holen.

Positiv fällt zudem die gute Signalverarbeitung bei hoher Lichtempfindlichkeit auf, sprich, bis ISO 6400 sind die Bilder erfreulich rauscharm und darüber hinaus können Sie bis ISO 25600 immer noch Bilder erwarten, die sich rein technisch betrachtet nicht zu verstecken brauchen. Nur die ganz hohen Empfindlichkeitsstufen bis ISO 104200 sind dann im Hinblick auf Bildrauschen mit Vorsicht zu genießen. Schlechte Lichtbedingungen schrecken die EOS 6D Mark II somit auch nicht davon ab, Ihnen gute Ergebnisse zu liefern. Mit von der Partie sind zudem der intuitiv zu bedienende Touchscreen, der Dual Pixel CMOS AF zum schnellen Scharfstellen im Livebild und einer leisen und präzisen Schärfenachführung beim Filmen, Funktionen für Mehrfachbelichtungen und Intervallaufnahmen sowie für Zeitraffer– und HDR-Videos. Die Konnektivität umspannt das GPS-Datenlogging zum direkten Einspeichern von Ortsdaten, und die Bluetooth-, NFC– und WLAN-Funktionen, mit denen der Bildaustausch oder die Fernbedienung mit Smartgeräten oder Computern ermöglicht wird. Da bleiben kaum noch Wünsche offen, oder doch? Einen zweiten Speicherkartensteckplatz hätten wir uns gewünscht, um bei wichtigen Shootings mehr Datensicherheit zu haben. Auch hätte Canon der EOS 6D Mark II ruhig eine 4K-Videofunktion verpassen können. Zwar reicht das Full-HD-Format heute noch für die meisten Anwendungen aus, aber die Zukunft wird sicherlich immer weiter in Richtung höherer Auflösung tendieren. Insgesamt hat sich die EOS 6D Mark II bei unseren Tests in den unterschiedlichsten Aufnahmesituationen bravourös geschlagen. Wir konnten uns stets auf die zuverlässige Spiegelreflexkamera verlassen, die sich uns als vielseitiges, flexibles und angenehm zu bedienendes Arbeitsgerät präsentiert hat. Lernen Sie Ihre neue fotografische Begleiterin im Laufe unseres Buches ganz genau kennen und nutzen Sie das erworbene Wissen, um anschließend eigene Projekte umzusetzen und neue Herausforderungen zu meistern. Dabei wünschen wir Ihnen jede Menge Spaß!

Herzlichst Ihre
Kyra & Christian Sänger

Beispielbilder aus dem Buch
Video-Tutorial: Canon EOS 6D Mark II vom Smartphone aus fernsteuern

Für das Video-Tutorial haben wir uns vor ein Hornissennest begeben und zeigen euch, wie sich die EOS 6D Mark II mit dem Smartphone koppeln lässt, um anschließend Bilder und Videos ferngesteuert aufzunehmen.

Der Verlag über das Buch

Buch EOS 6D Mark II: RückseiteBuch EOS 6D Mark II: VorderseiteDie EOS 6D Mark II ist Canons Einstieg in das Profi-Segment. Sie ist überzeugend und in allen wichtigen Bereichen verbessert und erweitert worden. Die EOS 6D Mark II stellt dem Fotografen eine umfangreiche Palette an fotografischen Möglichkeiten bereit und ist daher nicht immer ganz einfach zu überschauen. In diesem Buch entdecken Sie, gemeinsam mit den Autoren, wie Sie das erstaunliche Potenzial der Canon bestmöglich einsetzen. Die langjährigen Canon-Profis Kyra und Christian Sänger zeigen praxisnah, wie Sie auch außergewöhnliche und anspruchsvolle Situationen sicher in beeindruckenden Fotos einfangen. Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden!

  • Die EOS 6D Mark II stellt sich vor
  • Schnellstart mit der Automatik
  • Professionelle Programme für individuelle Situationen
  • Vier Wege zur optimalen Belichtung
  • Automatisch sicher fokussieren
  • Die Schärfe in Bewegung festhalten
  • Manuell scharf stellen
  • Die Farben steuern mit Weißabgleich und Picture Style
  • Gekonnt blitzen und Schatten aufhellen
  • Besondere Herausforderungen meistern
  • Hohe Kontraste beherrschen
  • Doppel- und Mehrfachbelichtungen
  • Filmen mit der EOS 6D Mark II
  • Bildbearbeitung, WLAN-Funktionen und GPS
  • Geeignete Objektive & Zubehör
  • und vieles mehr…

Hallo, ich bin Kyra - Fotografin und Autorin. Ich bin in erster Linie für das Fotografieren zuständig, arbeite zusammen mit meinem Mann Christian an unseren fotografischen Projekten und veröffentliche regelmäßig Fachbücher rund um die Fotografie und Bildbearbeitung. Du findest mich auch auf , Google+ , Twitter oder Instagram.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Fr. Sänger
    Bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer 6D Mark II – samt ihrem Buch.
    Bin bisher auch sehr zufrieden.
    Zu den Webdiensten habe ich allerdings eine Frage:
    Ist es möglich, aufgenommene Bilder von der Kamera direkt von einem externen Netzwerk auf eine NAS Festplatte zuhause zu übertragen?
    Oder ins Google Drive oder Amazon Drive?
    Besten Dank im Voraus für eine Antwort
    Grüße
    Günter Schagerl

    • Hallo Herr Schagerl,
      vielen Dank für das positive Feedback zu unserem EOS 6D Mark II-Buch. Zu Ihrer Frage: Bei Canon Image Gateway gibt es die Möglichkeit, Google Drive als Upload-Ziel einzurichten. Das läuft dann so ab wie im Buch ab Seite 293 für Facebook & Co. beschrieben. Bilder von auswärts über ein externes Netzwerk direkt von der Kamera aus auf ein NAS zuhause zu senden, geht meines Erachtens nicht. Einige NAS-Geräte bieten aber Apps/Software zum Hochladen vom Smartphone/Tablet/Notebook an. Mit dem Zwischenschritt – Bilder auf Smartphone und vom Smartphone aufs NAS – wäre es dann möglich.
      Viele Grüße und weiterhin viel Freude und schöne Bilder mit der EOS 6D Mark II
      Kyra Sänger

Schreibe einen Kommentar