Nikon D5200: Beispielbilder

Nikon D5200-Beispielbilder

Im Zuge unserer Arbeit am Kamerahandbuch zur Nikon D5200, das wir zusammen mit dem DATA-BECKER-Verlag realisieren konnten, haben wir uns intensiv mit der neuen Spiegelreflexkamera aus dem Hause Nikon beschäftigt. Die D5200 wurde auf Herz und Nieren getestet, wobei wir natürlich ein besonderes Augenmerk auf die neuen bzw. weiter optimierten Funktionen gelegt haben, die auch im Praxiseinsatz für Verbesserungen sorgen.

  • Vor allem ist da das neue Autofokusmodul zu erwähnen, das jetzt immerhin 39 Messfelder statt 11 besitzt und damit einen merklichen Vorteil beim Fokussieren schneller und beweglicher Motive mit sich bringt. Das hat sich in der Praxis schon sehr deutlich gezeigt. Selbst rasante Objekte, die sich rasant bewegten und dabei ihre Richtung immer wieder wechselten, ließen sich problemlos in schönen Bildern einfangen.
  • Eine weitere Verbesserung stellt die Serienbildgeschwindigkeit dar, sie ist von vier Bildern pro Sekunde auf fünf Bilder angehoben worden.
  • Dass sich auf dem APS-C-Sensor bei gleicher Fläche nun 24,1 Megapixel statt 16,2  versammeln, bringt unserer Erfahrung nach keinen Nachteil bei der Bildqualität. Im Gegenteil, bei niedrigen ISO-Werten ist diesbezüglich eher sogar eine Verbesserung zu erkennen, wohingegen sich das mit zunehmenden ISO-Werten dann wieder relativiert. Auf alle Fälle ermöglicht die deutlich höhere Auflösung eine größere Darstellung des Bildes in besserer Qualität, was DIN-A3-Drucke und respektable Ausschnittvergrößerungen ohne Weiteres möglich macht.
  • Selbst der Bedienungskomfort wurde verbessert, zum Beispiel durch einen oben auf der Kamera positionierten Knopf zum direkten Anwählen der Aufnahmebetriebsarten oder einen, wie wir meinen, besser strukturierten und visualisierten Info-Screen.
  • Gute Nachrichten gibt es auch für die Filmfreunde unter uns, denn nun gibt es auch endlich einen manuellen Videomodus und die an sich schon sehr ordentliche Filmleistung der D5100 hat sich bei wenig Licht noch mal verbessert.
Cover_D5200_big

Noch mehr Tipps, Kniffe, Hintergrundinfos und Workshops speziell zur Kamera gibt es in unserem aktuellen Kamerahandbuch zur Nikon D5200.

Damit ihr euch einen besseren Eindruck vom Potential der D5200 verschaffen könnt, haben wir hier noch ein paar Beispielbilder zusammengestellt, die eine Reihe technisch interessanter Möglichkeiten veranschaulichen, welche das Fotografenleben mit der D5200 erleichern oder auf kreative Weise erweitern.

SCENE-Modus Strand/SchneeDie Automatiken der D5200 liefern für sehr viele Motive eine passende Vorgabe. Die Alpenlandschaft gelang beispielsweise mit dem SCENE-Modus „Strand/Schnee“ ohne weiteres technisches Zutun (1⁄160 Sek. | f11| ISO 100 | 100 mm).
Effects-Modus "Lo" der Nikon D5200Mit dem EFFECTS-Modus „Lo“ (links) konnte das dunkle Motiv auch ohne Belichtungskorrektur richtig belichtet aufgenommen werden, während die bemalte Hausfassade im Motivprogramm Landschaft (rechts) zu hell geworden ist.
Präzise AF-SteuerungDie 39 Autofokus-Messfelder erlauben eine äußerst präzise Fokussteuerung. Hier habe ich zuerst das Feld in der Mitte und danach eines ganz links unten gewählt. Durch die offene Blende erscheint der jeweils nicht fokussierte Bereich unscharf (1⁄6 Sek. | f5.3 | ISO 320 | A | 78 mm | Polfilter).
Weißabgleich-FeinabstimmungMit der Weißabgleich-Feinabstimmung und aktiviertem Livebild lassen sich die Farben im Nu individuell anpassen. Hier haben wir dem Sonnenuntergang eine Spur mehr Violett eingehaucht (10 Sek. | f9 | ISO 100 | M| 18 mm | Stativ | Fernsteuerung).
Makroaufnahme mit VorsatzachromatMit einem Vorsatzachromaten der Stärke 5 Dioptrien lassen sich auch mit dem 18-55mm Zoomobjektiv ohne viel Aufwand schöne Makroaufnahmen gestalten (1⁄80 Sek. | f11 | ISO 200 | 55 mm | Achromat Marumi DHG +5 | zwei Systemblitze mit Softboxen | Blitz-Funkfernauslöser).
HDR aus automatische BelichtungsreiheDank der automatischen Belichtungsreihe können drei unterschiedlich helle Bilder auch ohne Stativ in dunkleren Räumen fotografiert und anschießend zum HDR-Ergebnis verarbeitet werden
(1⁄8 Sek. | f4.2 | ISO 200 bzw. 800 bzw. 3200 | A | 38 mm | freihändig fotografiert | Software Photomatix Pro).

 

 

Hallo, ich bin Kyra - Fotografin und Autorin. Ich bin in erster Linie für das Fotografieren zuständig, arbeite zusammen mit meinem Mann Christian an unseren fotografischen Projekten und veröffentliche regelmäßig Fachbücher rund um die Fotografie und Bildbearbeitung. Du findest mich auch auf , Google+ , Twitter oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar