Sony A6400 – Das Handbuch zur Kamera

Sony A6400 - Das Handbuch zur Kamera

von Kyra Sänger & Christian Sänger
Rheinwerk Verlag GmbH (Juni 2019)
287 Seiten | in Farbe | 17,7 x 2,2 x 23,6 cm  | Hardcover
ISBN: 9783836270410
erhältlich zum Beispiel direkt beim Rheinwerk Verlag (Buch, E-Book oder beides im Set) oder bei Amazon*

Leseprobe
Besondere Eigenschaften der Sony α6400

Sony A6400 im Praxiseinsatz

Etwa drei Jahre nach dem Erscheinen der α6300 tritt die α6400 an, die Performance ihrer Vorgängerin zu toppen – und das schafft sie in einigen Bereichen auch. Mit dafür verantwortlich ist das nochmals verbesserte Autofokussystem. Sowohl bei Standbildern als auch im Videofilm liefert sie eine Performance auf höchstem Niveau ab und eignet sich hervorragend für das Einfangen actionreicher Szenen in gestochen scharfen Bildern. Dafür arbeitet im Inneren ein weiter optimierter Hybrid-AF, der auch bei der α6400 die klangvolle Bezeichnung 4D FOCUS trägt. Bei der Verfolgung bewegter Objekte mit dem sogenannten Echtzeit- Tracking kann der Autofokus die nächste Bewegung des Objekts vorausberechnen und damit eine außerordentlich hohe Trefferquote erzielen. Die eigentliche Scharfstellung erfolgt über eine Kombination aus 425 Phasenerkennungs- und 425 Kontrast-AF-Punkten, die nahezu die gesamte Sensorfläche abdecken (bei der α6300 waren es noch 169 Kontrast-AFPunkte). In einer hellen Umgebung dauert das Fokussieren bestenfalls nur 0,02 s (vorher 0,05 s). Das ist wirklich flott, obgleich der Unterschied in der Praxis vermutlich kaum zu spüren ist.

Mit von der Partie ist die Möglichkeit, den Fokuspunkt durch Antippen des Touchscreen-Monitors setzen zu können (Touch-Fokus, Touch-Tracking), was sowohl bei Standbildern als auch beim Filmen eine sehr intuitive Scharfstellung ermöglicht. Darüber hinaus wurde der Augen-AF um die Möglichkeit erweitert, gezielt auf das linke oder das rechte Auge fokussieren zu können – perfekt für Porträts. Apropos Porträts: Sony hat die Aufhängung des Monitors der α6400 neu gestaltet. Er lässt sich nun um 180 Grad nach oben klappen (Selfie-Position), sodass Sie sich selbst damit aufnehmen können – entweder im Bild oder auch im Film, beispielsweise für Vlogging-Projekte. Ansonsten ist das Gehäuse der α6400 durch die verbauten Elemente aus Magnesiumlegierung gewohnt stabil und mit Dichtungen gegen Staub- und Spritzwasser geschützt. An der Anordnung der Bedienungselemente hat sich kaum etwas geändert. So ist der Handgriff für große Hände immer noch etwas klein geraten, und wir persönlich hätten uns einen ergonomischer positionierten Drehregler gewünscht. Die etwas stärker ausgeformte Augenmuschel des Suchers (XGA OLED Tru-Finder, 2359.296 Pixel) erhöht aber auf angenehme Weise den Abstand zur Kamerarückseite, sodass die Nase nicht ganz so schnell am Monitor anstößt. Auch in weniger actionlastigen fotografischen Situationen – etwa der People-, Architektur- oder Makrofotografie – braucht sich die α6400 keineswegs zu verstecken. Dafür sorgt unter anderem der EXMOR-CMOS-Sensor, der zwar wieder 24,2 Millionen bildgebende Pixel mitbringt, aber neu entwickelt wurde. Er liefert bis zu einer Lichtempfindlichkeit von ISO 6400 eine hervorragende Bildqualität, die sich bei Bedarf bis auf ISO 32000 oder im erweiterten Modus auf ISO 102400 erhöhen lässt. Im Laufe stellen wir alle Funktionen der α6400 vor, stehts mit dem Hauptaugenmerk auf der praktischen Anwendung. Tipps und Tricks zu beliebten Motiven und Erfahrungswerten runden die Informationsvielfalt ab. Bei Lesen, Fotografieren und Filmen mit Ihrer α6400 wünschen wir Ihnen stets viel Freude und Entdeckerlaune!

Herzlichst Ihre
Kyra & Christian Sänger

Beispielbilder aus dem Buch
Der Verlag über das Buch

Rasend schnell zu besseren Fotos – mit der Sony a6400 und diesem Buch! Erfahren Sie, wie Sie den Autofokus optimal einsetzen, wie Sie in jeder Situation gekonnt belichten und wie Sie das Selfie-Display für den Videodreh nutzen. Holen Sie das Beste aus Ihren Bildern und Videos heraus. Passen Sie die Einstellungen an Ihre persönlichen Anforderungen an und gestalten Sie kreative Aufnahmen. Dank der Schritt-für-Schritt-Anleitungen, zahlreichen Praxistipps und Exkurse lassen Sie die Automatikprogramme schnell hinter sich und erstellen bald Fotos und Videos, die begeistern.

  • Alle Einstellungen und Funktionen verständlich erklärt
  • Besser fotografieren und filmen: gestalten, belichten, scharfstellen etc.
  • Mit vielen Profitipps für die Praxis

Hallo, ich bin Kyra - Fotografin und Autorin. Ich bin in erster Linie für das Fotografieren zuständig, arbeite zusammen mit meinem Mann Christian an unseren fotografischen Projekten und veröffentliche regelmäßig Fachbücher rund um die Fotografie und Bildbearbeitung. Du findest mich auch auf , Google+ , Twitter oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.